Detailansicht

Forschungstyp
Drittmittelprojekt
Profillinie
Unternehmensführung und Gründung
Bereich
Fakultät Wirtschaftswissenschaften
Titel
Kollege Roboter – Integration von ServiceRobotik in die Arbeitsorganisation komplexer sozialer Dienstleistungen am Beispiel der stationären Altenpflege (ISRADA)
Kurzfassung

Die Nachwuchsforschergruppe ISRADA adressiert den Bedarf an interdisziplinär betriebener arbeitskontextbezogener Implementierungsforschung hinsichtlich der technischen und (personal-)wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sowie der Einbeziehung der Enduser in die Konzeption des Servicerobotik -Einsatz in komplexen sozialen Dienstleistungsbereichen am Beispiel der stationären Altenpflege. Konkret werden hierzu folgende vier Ziele verfolgt: 1. Analyse der Implementierungsbedingungen des unmittelbaren Arbeitskontextes in der Pflegeeinrichtung und Entwicklung und Pilotierung eines Beteiligungsinstrumentes für die dort Beschäftigte zur partizipativen Arbeitsplatzgestaltung bei Servicerobotik-Einsatz. 2. Analyse der Implementierungsbedingungen des mittelbaren Arbeitskontext über Interviews mit zentralen Stakeholdern (strategischen Planern/Entscheidern in der Altenpflege, Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertretungen und Verbänden); Ableitung eines Bedingungsmodells für den erfolgreichen Robotik-Einsatz in komplexen sozialen Dienstleistungskontexten. 3. Intelligente Intuitive Mensch-Maschine/Roboter-Interaktion -Entwicklung innovativer Dialogmodelle, insbesondere Optimierung des Wechselspiels zwischen technischem Assistenzsystem, Bewohner sowie dem Pflegepersonal und Therapeuten; weiterhin multimodale Erfassung der Intentionen der Beteiligten und adäquate Repräsentation in einem Modell 4. Usability Engineering - Technische Implementierungsforschung unter Berücksichtigung aller Stakeholder.

Förderung
ESF
Kooperationspartner
Industriebeteiligung
Nein
Internationale Kooperation
Nein
Laufzeit vom
01.09.2018
Laufzeit bis
31.12.2021