Möglichkeiten und Grenzen der Höhenmessung von Objekten aus Drohnenbildern innerhalb des ANDROMEDA-Projektes
Drittmittelprojekt

Prof. Dr.-Ing. Bernd Teichert

Das ANDROMEDA-Projekt ist ein Verbundforschungsprojekt von mehreren Forschungseinrichtungen und Firmen. Im Projekt wurde eine komplexe Prozesskette entwickelt, die sich von der Erfassung der Luftbilder bis zur automatisierten Auswertung der Bilddaten für die Erfassung von raumbezogenen Informationen erstreckt. Die Bilder werden von einem intelligenten, unbemannten Kleinstflugzeug (Drohnen) erfasst, das eine vorher bestimmte Flugbahn selbstständig hoch genau befliegt. Im Rahmen der Prozesskette werden aus den aufgezeichneten Bilddaten automatisiert Standardprodukte wie z. B. Bildmosaike aus mehreren Einzelbildern erstellt.


Thüringer Landesanstalt für Wald, Jagd und Fischerei, Gotha

01.08.2009 bis 31.12.2010