Neue Aktivmaterialien für Lithiumbatterien
Drittmittelprojekt

Prof. Dr. rer. nat. Jörg Feller

Medizinische Implantate erfüllen zunehmend therapeutische Funktionen und sollen längere Funktionszeiten gewährleisten. Dies erfordert Batterien mit höheren Kapazitäten als die zurzeit zur Verfügung stehenden Systeme zu leisten vermögen. Das Teilprojekt „Synthese und Charakterisierung neuer Kathodenmaterialien für implantierbare Batterien“ wird seitens der HTW Dresden ausgeführt, d. h. die Herstellung des Kathodenmaterials und die Materialcharakterisierungen erfolgen an der HTW. Die Herstellung von funktionsfähigen Kathoden für medizinische Implantate und die elektrochemische Testung und Charakterisierung wird durch die Litronik Batterietechnologie GmbH ausgeführt. Beide Teilprojekte sind eng verzahnt und verstehen sich in der Durchführung als iterativer Prozess. Die an der HTW hergestellten Materialien werden unmittelbar zu Testzwecken an die Litronik Batterietechnologie geliefert und aus den gewonnenen Erkenntnissen Schlüsse auf die nachfolgenden Synthesen gezogen.

AiF

Litronik Batterietechnologie GmbH, Pirna

01.02.2010 bis 30.09.2011