Innovative Technologien zur effizienten Beschichtung faserverstärkter Kunststoffe (SMC) – Verbundprojekt
Drittmittelprojekt (ZAFT-Projekt)

Prof. Dr.-Ing. Reinhard Bauer

Faserverstärkte Kunststoffe, wie z.B. SMC (engl. Sheet Moulding Compounds) kommen wegen ihrer wirtschaftlichen Vorteile, wie Gewichtsreduzierung, hoher Designfreiheit, ausgezeichneter mechanischer Festigkeiten und effizienter Fertigungsverfahren als Komponenten in Fahrzeug-, Maschinen- und Anlagenbau sowie in der Elektronikindustrie zum Einsatz. Ziel des Projektes war die Entwicklung einer effektiven und umweltfreundlichen Beschichtungstechnologie für SMC-Substrate und die Einschränkung derzeitiger Einsatzgrenzen für den Werkstoff. Durch Optimierung der Herstellungs-, Vorbehandlungs- und Beschichtungstechnologien wurde ein entscheidender Beitrag zur Erzielung qualitativ hochwertiger Oberflächen auf Industriebauteilen geleistet. Zur Pulverlackierung von SMC-Substraten wurde eine Technologie erarbeitet und erfolgreich erprobt. (Bearb.: Dipl.-Ing. (FH) T. Schütze, Dipl.-Chem. E. Scobel, Dipl.-Chem. L. Kretschmer)

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e. V. (IPF); Institut für Holztechnologie Dresden gemeinnützige GmbH (IHD); IBT.InfraBioTech GmbH, Freiberg; BENSELER Sachsen GmbH & Co. KG, Frankenberg; Polytec Composites Germany GmbH, Gochsheim; Mitras Composites Systems GmbH, Radeburg; Jungheinrich AG, Norderstedt; Akzo Nobel Powder Coatings GmbH, Bensheim; Karl Wörwag Lack- und Farbenfabrik GmbH & Co KG, Stuttgart; Daimler AG, Sindelfingen

01.11.2006 bis 30.06.2010