Modellierung, Berechnung und Optimierung spezieller Asynchronmaschinen mit hohen Drehzahlen und Nachweis der mechanischen Festigkeit
Drittmittelprojekt (ZAFT-Projekt)

Prof. Dr.-Ing. Norbert Michalke

Ausgehend von Berechnungen einer Maschine mit Alu-Druckgussläufer und der Modellierung der Problematik mittels FEM wurden Auslegungen mit Cu-Druckgussläufer berechnet. Einfluss und Wechselwirkung zwischen magnetischer Auslegung und der Berechnung der mechanischen Läuferfestigkeit bis zu Drehzahlen von 14.400 min-1 wurden in enger Kooperation bearbeitet. Randbedingung war die durch die maximale Kupfermasse begrenzte maximale Eisenlänge. Die optimale Nutgeometrie wurde ermittelt.

ATS engineering GmbH Dresden

Prof. Dr.-Ing. Joachim Gründer, HTW, Fakultät MB/VT

01.08.2010 bis 31.12.2010