Entwicklung eines neuen Geoverbundstoffes mit den Funktionen Trennen, Filtern und Elastizität
Drittmittelprojekt

Prof. Dr.-Ing. Ulrike Weisemann

In Zusammenarbeit mit der Naue GmbH & Co. KG erfolgt die Entwicklung einer neuen Unterschottermatte mit speziellen zusätzlichen Funktionen für den Eisenbahnunterbau. An diesem neuen Geoverbundstoff wurden erste Untersuchungen zur Eignung und zur Dauerbeständigkeit durchgeführt. Diese Untersuchungen zeigten unter Laborbedingungen, dass die neuartige Geoverbundstoff einerseits bei einem harten Untergrund zusätzliche Elastizität in das System des Fahrweges einbringt und gleichzeitig eine Schutz-, Trenn- und Filter- und Dränwirkung gegenüber dem Planum aufweist. Dadurch können die Auflagerungsbedingungen für den Oberbau von Eisenbahnstrecken günstiger gestaltet und die Einwirkungen im Ober- und Unterbau reduziert werden.

Naue GmbH & Co. KG

11.08.2009 bis 31.03.2011