Project image
Veränderung der Kristallinität von PLA durch Elektronenstrahlbehandlung.
Absolventenqualifizierung Elektronenstrahltechnologien, Nachwuchsforschergruppe-Teilprojekt Kunststoffe
Drittmittelprojekt

Prof. Dr. rer. nat. Kathrin Harre

Im Fokus des Gesamtprojektes steht die Qualifizierung von Absolventen der HTW Dresden zur multivalenten und effizienten Nutzung des Potenzials der Elektronenstrahl-Technologien, zur Generierung neuer Werkstoff- und Bauteileigenschaften, zur Bereitstellung an hoch qualifizierten Fachkräften und der Transfer des erworbenen Spezialwissens sowie der Forschungsergebnisse in die sächsische Wirtschaft. Dies umfaßt die übergreifende Entwicklung und Weiterentwicklung des Elektronenstrahls als Werkzeug und die Anwendung der Ergebnisse zur Abdeckung des Innovationsbedarfs in ausgewählten Branchen der Industrie. Im Teilprojekt „Oberflächenveredlung von Kunststoffen“; steht die Elektronenstrahlbehandlung als elegante Möglichkeit zur Veredlung von Kunststoffen im Mittelpunkt. Aufbauend auf bereits vorhandene Erfahrungen soll das Potential der Elektronenstrahlveredlung auf Biopolymere übertragen werden. Dabei sollen verbesserte Anwendungseigenschaften vorrangig durch Modifizierungen im Bereich der besonders eigenschaftsrelevanten Kunststoff-Randschichten erzielt werden.


ESF

verschiedene Arbeitsgruppen an der HTW

01.10.2009 bis 01.09.2012