Project image
Kameraaufnahme des AGR-Reaktionspunktes bei einem Einschermanöver.
Entwicklung eines Bewertungsverfahrens für adaptive Geschwindigkeitsregelungen (AGR)
Drittmittelprojekt

Prof. Dr. rer. nat. Toralf Trautmann

Fahrerassistenzsysteme zur automatischen Fahrzeuglängsführung sind seit mehr als 10 Jahren im Serieneinsatz. In dieser Zeit haben sich der mögliche Einsatzbereich und die Stärke des Eingriffs deutlich vergrößert. Daher kommt einer verlässlichen und reproduzierbaren Systemreaktion über die gesamte Fahrzeuglebensdauer eine entscheidende Bedeutung zu. Besonders unter dem Gesichtspunkt der geplanten Assistenz im Innenstadtbereich sind geeignete Prüfverfahren notwendig, die auch perspektivisch eine Betrachtung komplexer Situationen gestatten und dem Käufer eine objektive Bewertung des Sicherheitspotentials ermöglichen. Am Beispiel der Reaktion von AGR-Systemen auf die Situation "Einscherer" wird ein entsprechendes Bewertungsverfahren konzipiert. Dieses sollte auch ohne die sonst nur in Entwicklungsabteilungen verfügbare umfangreiche Messetchnik auskommen und trotzdem eine objektive Bewertung ermöglichen.

fsd Fahrzeugsystemdaten GmbH, Dresden

fsd Fahrzeugsystemdaten GmbH, Dresden

01.01.2010 bis 31.12.2014