Project image
Konzept für eine hochwassersichere, ganzjährige Trinkwasserversorgung durch Uferfiltration
NIRWINDU - Sichere und nachhaltige Trinkwassergewinnung in Indien durch Kopplung von naturnahen und innovativen Verfahren
Drittmittelprojekt mit Industriebeteiligung

Prof. Dr.-Ing. Thomas Grischek

Dr.-Ing. Cornelius Sandhu

Ziel des Projektes ist die Entwicklung von Konzepten, Verfahren und Produkten zur Gewährleistung einer sicheren Trinkwassergewinnung mittels Uferfiltration in Indien. Aufgaben sind Pilotversuche zum Einsatz einer autark arbeitenden elektrolytischen Desinfektionsanlage, der Aufbau eines Monitoringsystems zur kontinuierlichen Überwachung der Desinfektion, die Entwicklung eines tragbaren DOC-Analysators zur summarischen Erfassung der Gewässerbelastung durch organische Stoffe und die Umsetzung eines Konzeptes zur online-Anreicherung und analytischen Bestimmung von organischen Leitsubstanzen. Studenten der HTW Dresden und TU Dresden sind bzw. werden aktiv im Rahmen von Projekt- und Abschlussarbeiten (UF-Standorterkundungen, Brunnenbau, Dichtheitsprüfungen, Versuche an Inline-Elektrolyse-Anlagen im Labor- und kleintechnischen Maßstab, Nachweis von Restchlorgehalten im Verteilungsnetz, Wasserprobennahme und Analytik von Spurenstoffen) an UF-Standorten in Indien eingebunden.


BMBF

DVGW-Technologiezentrum Wasser, Außenstelle Dresden; Technische Universität Dresden, Institut für Wasserchemie; Hydrosystemtechnik GmbH; ECH Elektrochemie Halle GmbH; GFU - Gesellschaft für technische Umweltuntersuchungen mbH; Uttarakhand State Water Supply & Sewerage Organisation - Uttarakhand Jal Sansthan; Uttarakhand State Council for Science and Technology; Indian Institute of Technology Roorkee; Simplex Control Equipments Co.; Cooperation Centre for Riverbank Filtration (CCRBF)
Internationale Kooperation

01.06.2015 bis 31.05.2018

Mehr Informationen