Project image
Ergebnispräsentation des Internationalen Workshops „Stadtlandschaft Wittenberg“ vor Minister Webel, OB Naumann dem Leiter des Kompetenzzentrums Stadtumbau und der Öffentlichkeit am 9.5.2014. Foto: Scherzer
Entwicklung der Stadt- und Kulturlandschaft
Projekt

Prof. Dipl.-Ing. Cornelius Scherzer

Eine Herausforderung für die Zukunft von Siedlung und Landschaft  ist die Weiterentwicklung im ländlichen und urbanen Raum für Infrastruktur, Wohnen und Arbeiten, die Bewahrung und Entwicklung als geschichtliches Zeugnis, als überregionaler Biotopverbund und als Erlebnis- und Erholungsraum des Menschen. Ziel des Projektes ist es, über die Zusammenarbeit staatlicher Institutionen, Kommunen und Hochschulen Problemfelder aufzugreifen, Lösungsvorschläge zu entwickeln, deren Umsetzung zu begleiten und so einen Beitrag zur fachlichen Standortbestimmung darstellen. Projektaktivitäten sind internationale Workshops, Vorträge, Beratung der Akteure und Veröffentlichungen.

Neben einem EU-geförderten ERASMUS-Intensivprogramm 2011-2013 mit Partnern in Belgien und der Türkei (http://culturescape.akdeniz.edu.tr/en) wurden im Inland mehrere Workshops durchgeführt und Ergebnisse veröffentlicht:

  • Stadtlandschaft Magdeburg 2008: Landschaftsarchitektur, Städtebau und Architektur mit Partnerhochschulen der HTW aus Basel, Budapest, Gent, Krakau und Leipzig
  • Schönebeck / Elbe 2010: Kleingartenlandschaft im demographischen Wandel mit Partnerhochschulen der HTW aus Budapest, Krakau, Padova
  • Wernigerode / Schierke 2013 mit Partnerhochschulen der HTW aus Delft und Krakau
  • Stadtlandschaft Wittenberg 2014 mit Partnerhochschulen der HTW aus London, Karlskrona, Padova und Halle 2014.

Landeshauptstadt Magdeburg, Stadt Schönebeck, IBA Stadtumbau 2010 Sachsen-Anhalt, Kompetenzzentrum Stadtumbau des Landes Sachsen-Anhalt, EU-ERASMUS-Programm

Kommunen, Partnerhochschulen, IBA Stadtumbau 2010 Sachsen-Anhalt, Kompetenzzentrum Stadtumbau des Landes Sachsen-Anhalt
Internationale Kooperation

01.09.2008 bis 31.08.2015