Project image
Messung am Referenzobjekt Elbebrücke Meißen, 2013
Restnutzungsdauerbewertung von Eisenbahnbrücken auf der Basis zerstörungsfreier Messungen
Drittmittelprojekt mit Industriebeteiligung

Prof. Dr.-Ing. Holger Flederer

Dr.-Ing. Lars Sieber

Im Allgemeinen liegen nur unzureichende Angaben zur Verkehrsbe­lastung der Brückentragwerke in der Vergangenheit vor. Deshalb liefern die derzeit zur Verfügung stehenden Berechnungsverfahren zur Beurteilung der Ermüdungsschädigung und Restnutzungsdauer in vielen Fällen sehr konservative Einschätzungen, obwohl die Bauwerke keine Ermüdungsschäden aufweisen.

Im Rahmen des Forschungsvorhabens soll ein Verfahren entwickelt werden, welches auf der Basis von zerstörungsfreien Messungen den tatsächlichen Ermüdungsschaden wesentlich genauer detektiert.


SMWK, DB Netz AG

DB Netz AG, Regionalbereich Südost, Anlagenplanung Leipzig Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS Dresden, Institutsteil Materialdiagnostik

01.07.2015 bis 30.06.2017