Entwicklung eines Simulationsmodelles für Klauenpol-RSG auf Basis elektrischer, geometrischer und Material- Parameter der elektrischen Maschine
Drittmittelprojekt (ZAFT-Projekt) mit Industriebeteiligung

Prof. Dr.-Ing. Norbert Michalke

Dipl.-Ing. Uwe Schuffenhauer

Der zu erarbeitende Berechnungsalgorithmus soll es erlauben die d- und q-Komponenten der Flüsse und der Induktivitäten zu ermitteln und damit die Brechnung des Drehmomentes. Parallel sind experimentelle Untersuchungen mit eben der vergleichbaren Auswertung durchzuführen. Die Ergebnisse sind als Schnittstelle für eine Simulation beim Kooperationspartner wesentlich.FEM-Berechnungen dienen der punktuellen Validierung der durch Messung und analytische Berechnung gewonnenen Erkenntnisse.


Ingenierbüro Götze

AUDI Ingenieurbüro Götze

01.06.2015 bis 28.02.2016