Stochastische Vielteilchensysteme zur Analyse von Wachstums- und Verdrängungsprozessen
Drittmittelprojekt

Prof. Dr. Anja Voß-Böhme

Dr. rer. nat. Thomas Buder

Untersuchungen zur mathematischen Modellierung und Analyse von Wachstumsprozessen in der Systembiologie. Dabei sind insbesondere Frage nach der Initiierung und dem Stoppen von Wachstum von besonderem Inte­resse, beispielsweise beim Tumorwachstum und der Geweberegeneration. Ziel des Projektes ist es, mathematische Modelle zu entwi­ckeln, zu analysieren und vergleichend zu bewerten, welche geeignet sind, das Wachstum von biologischen Geweben und Organen zu beschreiben. Dabei soll untersucht werden, wie sich die räumliche Beziehung der Zellen zueinander und die dadurch getragenen Wechsel­wirkungen zwischen den Zellen sowie die Zellbewegung auf das Wachstum der gesamten Zellpopulation auswirken. Diese Fragen sind bisher nur ansatzweise untersucht worden und sind auch aus theoretischer Sicht von großem Interesse. Letzteres ist vor allem darin be­gründet, dass man auch in vielen anderen Bereichen, z.B. in den Sozial- und Wirtschaftswis­senschaften Wachstumsprozesse findet, die wesentlich durch die räumliche Verteilung und Bewegung der Agenten und die dadurch entstehenden, möglicherweise zeitlich veränderli­chen Wechselwirkungen determiniert sind.


SMWK

Prof. Dr. T. Wiedemann, Fakultät Informatik/Mathematik, HTW Dresden sowie alle Forschungsprofillinien der HTW Dresden im Rahmen des INTERDIS-2-Projektes

01.02.2016 bis 31.12.2018