Entwicklung einer speziellen Prozesssteuerung und -überwachung zum Biomasse-Nassaufschluss
Drittmittelprojekt (ZAFT-Projekt) mit Industriebeteiligung

Prof. Dr.-Ing. Gunter Lauckner

Durch die steigende Nachfrage nach Pflanzenfasern für technische Textilien muss die Industrie alternativ auch auf Fasern anderer Pflanzen zurückgreifen. In einer von Projektpartnern entwickelnden neuartigen Technologie sollen im industriellen Maßstab Faserpflanzen so aufgeschlossen werden, dass diese nahezu frei von anderen Pflanzenstoffen sind. Die Fasereigenschaften werden nicht mehr von Anhangstoffen beeinträchtigt und können Grundlage zur Herstellung hochwertiger textiler Hightechmaterialien z.B. für die Automobilindustrie sein. Für das neuartige Verfahren wird ein Prozessleitsystem zur Steuerung und Überwachung des Nassaufschlusses von Biomasse entwickelt.


Kluge GmbH

C.S.P. GmbH Hochschule Zittau / Görlitz, Fak. Maschinenwesen Deutsche Institute für Textil- und Faserforschung Denkendorf, Institut für Textil- und Verfahrenstechnik

02.10.2015 bis 31.10.2017