Züchtung und Agronomie neuartiger, Vicin-armer Ackerbohnen und Einsatz als einheimisches Eiweißfutter
Drittmittelprojekt mit Industriebeteiligung

Prof. Dr. agr. Knut Schmidtke

Ziel des Teilprojekts der HTW Dresden ist es,

a) die Empfindlichkeit V+C armer Ackerbohnen im Verbleich zu V+C haltigen Ackerbohnen gegenüber bodenbürtigen Schaderregern zu prüfen,

b) Ertrags- und symbiotische N2-Fixierleistung von Winter- im Vergleich zu Sommerackerbohnen zu ermitteln,

c) Untersuchungen zum Wasserhaushalt an Winter- im Vergleich zu Sommerackerbohnen durchzuführen und

d) Gunststandorte in Deutschland für den Anbau von Winterackerbohnen auszuweisen.


BLE

Georg-August-Universität Göttingen, Friedrich-Loeffler-Institut Greifswald, Universität Hohenheim, RLP Agroscience GmbH

01.03.2017 bis 31.01.2020