Entwicklung und softwaremäßige Umsetzung von Signalverarbeitungsalgorithmen zur rechnergestützten Optimierung zeitdiskreter Gruppenlaufzeitkorrekturfilter mit minimiertem Aufwand
Drittmittelprojekt (ZAFT-Projekt)

Prof. Dr.-Ing. habil. Günter Rösel

Das vorliegende Projekt ist inhaltlich Bestandteil des Ausbildungskonzeptes für das Fachgebiet Digitale Signalverarbeitung für die Studenten des Fachbereiches Elektrotechnik der HTW Dresden in den Studiengängen Elektrotechnik/Elektronik und Kommunikationstechnik im Vollzeitdirektstudium sowie für ergänzende selbstständige praktische Übungen von Studenten zur Erhöhung der Transparenz dieser komplizierten komplexen systemtheoretischen und praxisrelevanten Zusammenhänge. Gleichzeitig wird damit ein entsprechender Beitrag zur Grundlagenforschung in Vorbereitung von Themenanbahnungen geleistet


HTW Dresden

01.04.2005 bis 30.11.2005