Erarbeitung und softwaremäßige Umsetzung von Modellen zur Veranschaulichung der Entwicklung nichtstationärer Signale mittels Wavelets sowie der Anwendung der diskreten Wavelet-Transformation zur Rauschreduktion bei nichtstationären Messsignalen
Drittmittelprojekt (ZAFT-Projekt)

Prof. Dr.-Ing. habil. Günter Rösel

Das vorliegende Projekt ist Bestandteil des Ausbildungskonzeptes für das Fachgebiet Elektronische Messtechnik/Digitale Signalverarbeitung für die Studenten des Fachbereiches Elektrotechnik der HTW Dresden in den Studiengängen Computertechnik/Automatisierungstechnik, Elektrotechnik /Elektronik und Kommunikationstechnik im Vollzeitdirektstudium, im Studiengang Kommunikationstechnik im Fernstudium sowie im Fach Digitale Signalverarbeitung für die Studenten des Fachbereiches Informatik/Mathematik im Studiengang Medieninformatik. Schwerpunkte der didaktischen Umsetzung dieser relativ anspruchsvollen und schwierigen Problematik bilden die zusammenfassende und mit den erforderlichen Zwischenrechnungen versehene Darstellung der theoretischen Grundlagen und deren Umsetzung in transparente Simulationsmodelle, mit deren Hilfe der theoretisch anspruchsvolle Lehrstoff im Rahmen der Ingenieurausbildung und insbesondere im Masterstudium verständlich und praxisbezogen vermittelt werden kann.


HTW Dresden

01.01.2006 bis 30.09.2006