Nutzung der E-Ladetechnik für Mitarbeiter und Gäste der HTW Dresden (Fahrzeugladung) (MatEnUm 1)
Drittmittelprojekt mit Industriebeteiligung

Prof. Dr.-Ing. Manfred Hübner

Prof. Dr.-Ing. Stephan Zipser
Dipl.-Ing. (FH) Johannes Höntzsch

In einer Behörde bzw. Einrichtung des öffentlichen Rechts ist es schwierig, die elektrische Energie der Einrichtung für die E-Fahrzeugladung privater Nutzer zu überlassen, aber die Bundesregierung will genau dies entwickelt sehen, um die Elektromobilität und die damit in Verbindung stehende Energiewende voran zu bringen. Ziel des Projektes ist es daher, die HTWD als Pilotstandort zu entwickeln, um Mitarbeitern und Angehörigen der HTWD die Nutzung von E-Fahrzeugladestationen zu ermöglichen.


SMWK

DREWAG Dresden, ENSO Dresden

01.05.2017 bis 31.12.2017