Evaluation energiesparender, nachhaltiger Heizsysteme in Kirchen und Kapelle (MatEnUm 1)
Drittmittelprojekt mit Industriebeteiligung

Prof. Dr.-Ing. Gunter Lauckner

Dipl.-Ing. (FH) Florian Kunze

Das Ziel ist die Entwicklung einer dauerhaften zukunftsfähigen Lösung der Beheizung von unterschiedlichen kleineren Dorfkirchen unter ökonomischen, ökologischen und konservatorischen Aspekten, um den Menschen weiter die Teilnahme am Gottesdienst zu ermöglichen. Die Heizungskombinationen Grundbeheizung und körpernahes Heizsystem sollen langfristig flächendeckend im norddeutschen Raum zum Einsatz kommen.

Zielstellungen sind die langfristige Senkung der CO2-Emissionen, die Einhaltung einer angemessenen Behaglichkeit, der Schutz von Kirchbauten, wertvollen Kunstwerken und Orgeln vor raumklimabedingten Schäden, die bauwerksschonende Fahrweise von Heizungs- und Lüftungsanlagen und eine energieeffiziente und nachhaltige Betriebsführung von Kirchbauten.

Das Projekt soll eine Reihe von direkten und indirekten wirtschaftlichen Erkenntnissen auch für Bauherren, Nutzer und für die Denkmalpflege mit sich bringen.


SMWK

Ingenieurbüro Niehsen-Baumann Chemnitz, Ev.-luth. Landeskirche Hannover

01.04.2017 bis 31.12.2017