Förderung des ökologischen Landbaus - Maßnahmen, Strategien und betriebliche Perspektiven; Bodenfruchtbarkeit
Drittmittelprojekt (ZAFT-Projekt)

Prof. Dr. agr. Knut Schmidtke

Im Rahmen des vom BÖLN geförderten Forschungsprojektes „Förderung des ökologischen Landbaus

-  Maßnahmen, Strategien und betriebliche Perspektiven" (Förderkennzeichen: 2815OE009)  sollen

u.a. die Leistungen des ökologischen Landbaus für die Umwelt und Gesellschaft (Beitrag zur Bodenfruchtbarkeit, Ressourceneffizienz, Klimaanpassung, Klimaschutz, Biodiversität) auf der Grundlage einer umfassenden Meta-Analyse wissenschaftlicher Veröffentlichungen und verfügbarer Daten bewertet und die Ergebnisse in einen förderpolitischen Kontext eingeordnet werden. Konkret sind folgende Arbeitsschritte geplant: (a) Entwicklung eines konzeptionellen Impact-Modells je Leistungsbereich, (b) Identifikation und  Auswahl  relevanter  wissenschaftlicher Veröffentlichungen, (c) Bewertung relevanter Leistungsindikatoren sowie (d) statistische Analyse der erbrachten öffentlichen Leistungen.


Thünen-Institut

01.04.2017 bis 31.03.2018