Etablierung einer Standardisierung von Unfallrekonstruktions-Versuchen unter erstmaliger Verwendung realisitischer Biofidel-Dummys (Biofidel)
Drittmittelprojekt mit Industriebeteiligung

Prof. Dr.-Ing. Lars Hannawald

Bisherige Dummys sind zur Nachstellung der Verletzungsmuster ungeeignet, weshalb die Projektpartner einen „Biofidel-Dummy" entwickelt haben, welcher in seinen mechanischen Eigenschaften dem Menschen fast vollständig nachempfunden ist. Dies bezieht sich sowohl auf die Eigenschaften (Festigkeit, Dichte etc.) von Gewebe, Knochen und Sehnen, aber auch auf die Bewegungsfreiheitsgrade. Während HI II-Dummys starr in Ihrer Position verharren, folgt der Biofideldummy dem menschlichen Bewegungsmuster, was z.B. für Fußgängerunfälle oder Motorradunfälle, bei denen der Dummy eine gewisse Flugbahn beschreibt, äußerst relevant ist. Es sollen im Rahmen dieses Projekts Standard-Teststrukturen für diesen Biofidel­Dummy abgeleitet werden, welche unter Einsatz von instrumentierten Biofideldummys die zuverlässige Durchführung von Rekonstruktionsversuchen erlauben. Die im Rahmen des Projektes entwickelte Prozessbeschreibung soll in einen (z.B. DIN EN) Standard überführt werden, welche dann als Grundlage für die Zertifizierung oder eine DAkkS-Akkreditierung für Crashanlagenbetreiber dienen kann. Diese Beschreibung legt die ausschließliche Verwendung von Biofidel-Dummys zugrunde. Mit dem gewonnenen Verfahren soll jedoch mindestens gleichwertige oder detailliertere Ergebnisse erzielt werden können, als dies mit herkömmlichen Dummys wie Hybrid III oder THOR der Fall ist. Inhalte der geplanten Norm, die ausschließlich auf Crashtestversuche und Rekonstruktionsarbeiten mit Biofidel-Dummys zugeschnitten werden soll:

  • Aufbau und Eigenschaften der Biofidel Dummys
  • Mindestanforderungen an sensorische Ausstattung sowie
  • Definition einer Kalibrierungsroutine Definition des Ablaufs der Durchführung von Crashtestversuchen
  • Anleitung zur Datenermittlung und Grashauswertung Anleitung zur Durchführung von Rekonstruktionsarbeiten
  • Neben der Unfallrekonstruktion soll auch die Entwicklung von Sicherheitssystemen mit dem Diofidel­Dummy als Universaldummv erschlossen werden können.

BMWi

crashtest-service.com GmbH

01.09.2018 bis 31.08.2020