Entwicklung eines Hochgeschwindigkeits-Anprall-Tests zur Ableitung der zulässigen Abstraktionen unter Aufrechterhaltung der Biofidelität im Crashversuch und Testung des Biofidel-Vogels im Hochgeschwindigkeits-Anprall (Biofidel-Vogel)
Drittmittelprojekt mit Industriebeteiligung

Prof. Dr.-Ing. Lars Hannawald

Bauteile in Flugzeugen und Hochgeschwindigkeitszügen müssen eine hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber Vogelschlag (Bird strike) aufweisen. Dies wird aktuell routinemäßig durch den Beschuss mit echten Vögeln getestet, ein Testverfahren das kompliziert, störanfällig und nicht mehr zeitgemäß ist.
Aus diesem Grund soll im Rahmen dieses Vorhabens ein neuartiger Kunstvogel entwickelt werden, der die biofidelen Eigenschaften echter Vögel nachbildet. Dieser „Biofidel-Vogel“ soll erstmals über ein gedrucktes biomechanisches Knochen-Knorpel-Gerüst verfügen, das durch die Einbettung in einen Composite-Verbund aus Silikon auch die Muskel und Bindegewebsstruktur des Vogelkörpers darstellt.
Der Biofidel-Vogel soll erstmals einen vollwertigen Ersatz echter Vögel erlauben, wodurch das Testverfahren reproduzierbarer und einfacher werden soll. Außerdem sollen auch Crash-Tests im Kraftfahrzeugsektor möglich werden.


BMWi

Apium Additive Technologies GmbH crashtest-service.com GmbH Ruhr-Universität Bochum

01.08.2018 bis 29.02.2020