Project image
Messungen an einem Oberleitungsmast
Untersuchungen zur Ermüdungsrelevanz der Beanspruchungen durch Druck- und Sogbeanspruchungen aus Zugverkehr an Hochgeschwindigkeitsstrecken für die Verankerungen von Fahrleitunsmasten der Deutschen Bahn AG
Drittmittelprojekt (ZAFT-Projekt) mit Industriebeteiligung

Prof. Dr.-Ing. Holger Flederer

Dr.-Ing. Lars Sieber
M. Sc. André Kilian
M. Sc. Steffen Großmann
Sebastian Spörl

Die Beanspruchungen auf Oberleitungsmasten und deren Verankerungen infolge von Druck- und Soglasten aus dem Zugbetrieb wurden bisher bei der Bemessung nicht berücksichtigt. Kenntnisse über die hervorgerufenen Einwirkungen sowie verbindliche Lastannahmen zur rechnerischen Berücksichtigung lagen nicht vor. Mit Hilfe von Messungen und rechnerischen Analysen werden Erkenntnisse zur Druck- und Sogbeanspruchung auf die Verankerung von Oberleitungsmasten aus dem Zugverkehr bis 300 km/h gewonnen. Im Zuge der Auswertung der Messungen und rechnerischen Untersuchungen wird festgestellt, dass auch bei Hochgeschwindigkeitszugverkehr keine ermüdungsrelevante Beanspruchung infolge der induzierten Druck- und Soglasten vorliegt.


DB AG

01.03.2018 bis 31.12.2018