Webbasiertes Nährstoff-Management im ökologischen Landbau (Web-Man)
Drittmittelprojekt

Prof. Dr. agr. Knut Schmidtke

Projektziel ist die Entwicklung und Praxiserprobung eines webbasierten Nährstoffmanagementsystems (NMS) für den ökologischen Landbau, das dazu dient,

  • den Nährstoff- und Düngebedarf landwirtschaftlicher Kulturarten zu ermitteln,
  • den Nährstoffanfall in der Tierhaltung und in Biogasanlagen zu berechnen,
  • inner- und überbetriebliche Nährstoffkreisläufe zu analysieren,
  • Handlungsempfehlungen zur optimalen Düngung und Fruchtfolgegestaltung im landwirtschaftlichen Betrieb zu geben.

Auf Grundlage einer fruchtarten-, ertrags- und qualitätsbezogenen Düngebedarfsermittlung werden unter Beachtung betrieblich verfügbarer Düngermengen Handlungsempfehlungen zu Düngermenge und -qualität, Düngetermin und Staffelung von Düngergaben gegeben. Die Ableitung und Visualisierung der Handlungsempfehlungen erfolgt mit Entscheidungsbäumen, um eine hohe Transparenz der Düngeempfehlungen zu gewährleisten.
Das Nährstoffmanagementsystem wird mit dem Fruchtfolgeplanungstool "Rotor" vernetzt (Harmonisierung der Humus- und Nährstoffbilanzparameter und -algorithmen, Schnittstellen zum Datentransfer}, um beide Tools gemeinsam in Ökobetrieben anwenden zu können. Rotor ergänzt mit Aussagen zur Fruchtfolgeplanung und -optimierung (Integration von Leguminosen und symbiotischer N2-Fixierung in Fruchtfolgen) das Nährstoffmanagementsystem.
Beide Tools werden in Ökobetrieben unterschiedlicher Struktur (Marktfrucht-, Biogas-, Milchvieh-, Gemischtbetriebe und Betriebsgemeinschaften, z.B. Futter-Mist-Kooperationen) bei unterschiedlichen Standortbedingungen in verschiedenen Agrarregionen eingesetzt, um die Modelle unter Praxisbedingungen zu testen, schrittweise zu verbessern sowie betriebs- und standortbezogene Maßnahmen und Strategien zur nachhaltigen Nährstoffversorgung abzuleiten.


BLE

Technische Universität München , Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

01.02.2019 bis 31.01.2022