Project image
Capabilities-bAsed and Self-Organizing Manufacturing Management (CASO)
Drittmittelprojekt mit Industriebeteiligung

Prof. Dr. rer. pol. Dirk Reichelt

Prof. Dr. rer. pol. Torsten Munkelt
M.Sc. Marvin Matthes
M.Sc. Eric Brandt
M.Sc. Felix Brandt

Mit dem Projekt „Capabilities-bAsed and Self-Organizing Manufacturing Management" (CASO) soll ein Softwareframework entstehen, dass die Fertigungsplanung und -steuerung einer solchen Smart Factory mittels einer kombinierten zentralen und dezentralen Planung unterstützt und die sichere Anbindung von Fertigungskapazitäten von Auftragsfertigern ermöglicht. Das Projekt untersucht die Kombination von Selbstorganisation und zentraler Produktionsplanung in einer Smart Factory, die Möglichkeit zur Beschreibung von Maschinen mittels semantischer Modelle, die darauf basierende dynamisch Generierung von Anlagenrezepten sowie die digitale Absicherung von Rezeptdaten zum Schutz vor Produktfälschungen und dem Schutz von geistigem Eigentum bei Fremdfertigung. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit den Praxispartnern: Adidas, TecWare, Dualis, Tobias Prometal und Carl Zeiss durchgeführt.


BMBF

adidas AG, Carl Zeiss Innovationszentrum für Messtechnik GmbH, TecWare Gesellschaft für Softwareentwicklung mbH, Tobias Prometall GmbH & Co. KG, DUALIS GmbH IT Solution

01.07.2019 bis 30.06.2022