Project image
RFID Sensorik für Predictive Maintenance Szenarien (RISE4PM), Teilthema: Softwaresysteme und Testumgebung für die RFID-Sensortag-Plattform
Drittmittelprojekt

Prof. Dr. rer. pol. Dirk Reichelt

Ziel des Projektes ist die Erforschung und die Entwicklung von neuen Methoden für die Nutzung von drahtlosen RFID-Sensorsystemen zur Realisierung von Industrie 4.0-Anwendungsfällen. Hierfür sollen neue Ansätze in Form von Cyber-Physischen-Systemen (CPS) für die Produktion erforscht und entwickelt werden. Im Ergebnis entsteht ein holistisches Framework eines Cyber-Physischen­Production-Systems (CPPS) aus Hard- und Softwarekomponenten, welches industrielle Anwender in die Lage versetzt, typische Messaufgaben für Industrie 4.0-Anwendungsfälle einem Plug-and-Work-Ansatz folgend unter Nutzung von RFID-Technologien, effizient zu realisieren. Mit dem Projekt sollen hierfür die folgenden Innovationen geschaffen werden:

  1. Die Schaffung eines RFID-Sensoriktestfeldes, in dem eine automatische Qualifizierung und Validierung von neuen RFID-Sensortags mit unterschiedlichen RFID-Readern in unterschiedlichen Testszenarien erfolgt.
  2. Ein Softwareframework für die effiziente Erfassung und Verarbeitung von mittels RFID-Sensorik aufgenommen Sensordaten.
  3. Die Entwicklung von RFID-Sensortags für harsche, industrielle Umgebungen zur Realisierung von drahtlosen Messsystemen.
  4. Die Realisierung von mindestens 2 Predictive Maintenance Szenarien in industriellen Umgebung in Form von Demonstratoren und unter Nutzung von RFID-Sensorik und der entwickelten
    Softwarekorn ponenten.

Die zu schaffenden Lösungen sollen dabei der Gestalt sein, dass sie insbesondere die Bedürfnisse von KMU adressieren und diesen den Zugang zu Predictive Maintenance auf Basis von RFID­Sensorsystemen signifikant erleichtern. Das Projekt wird als Verbundprojekt von der HTW Dresden und dem Fraunhofer-lPMS bearbeitet. Beide Partner wollen hierzu ihre Kompetenzen im Bereich der anwendungsorientierten Forschung bündeln und die bereits bestehende Kooperation zwischen beiden Einrichtungen weiter ausbauen. Die Gesamtprojektleitung liegt an der HTW Dresden.


EFRE

Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme (IPMS) Dresden

01.02.2020 bis 31.01.2022