G837 – Photogrammetrie I

Modul
Photogrammetrie I
Photogrammetry I
Modulnummer
G837 [FV 17]
Version: 1
Fakultät
Geoinformation
Niveau
Diplom
Dauer
2 Semester
Turnus
2 Semester, Start Sommersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dipl.-Ing. Volker Gerbeth
volker.gerbeth(at)htw-dresden.de

Dozent/-in(nen)

Prof. Dipl.-Ing. Volker Gerbeth
volker.gerbeth(at)htw-dresden.de

Lehrsprache(n)

Deutsch
in "Photogrammetrie (1)"

Deutsch
in "Photogrammetrie (2)"

ECTS-Credits

9.00 Credits
6.00 Credits in "Photogrammetrie (1)"
3.00 Credits in "Photogrammetrie (2)"

Workload

270 Stunden
180 Stunden in "Photogrammetrie (1)"
90 Stunden in "Photogrammetrie (2)"

Lehrveranstaltungen

1.74 SWS (1.74 SWS Sonstiges)
1.07 SWS (1.07 SWS Sonstiges) in "Photogrammetrie (1)"
0.67 SWS (0.67 SWS Sonstiges) in "Photogrammetrie (2)"

Selbststudienzeit

243.90 Stunden
163.95 Stunden in "Photogrammetrie (1)"
79.95 Stunden in "Photogrammetrie (2)"

Prüfungsvorleistung(en)
Keine
Prüfungsleistung(en)

Schriftliche Prüfungsleistung
Modulprüfung | Prüfungsdauer: 90 min | Wichtung: 100%
in "Photogrammetrie (2)"

Lehrform

Lehrgespräch in Konsultationen

Medienform
Photogrammetrie (1):

Lehrgespräch in Konsultationen

Lehrinhalte/Gliederung
  • Grundlagen: Optik, analoge und digitale Messbilderzeugung, Geometrie der Aufnahmestrahlen, projektive Transformation, Kollinearität, Komplanarität, Stereoskopisches Sehen und Messen, Passpunkte
  • Photogrammetrische Verfahren: Ein-, Doppel- und Mehrbild­photogrammetrie, Auswertetechnologien und –produkte, Genauigkeit, Wirtschaftlichkeit
  • Photogrammetrische Geräte: Analytische und Digitale Geräte, Triangulation, Normalbilder, digitales Geländemodell, Orthobilder, Bildmosaik, Mustererkennung
Qualifikationsziele

Vermittlung von Prinzipien und Methoden der Photogrammetrie und ihre Bedeutung für die Erfassung und Fortführung raumbe­zogener Daten. Damit können die Verfahren der Photogrammetrie hinsichtlich ihrer Einsatzmöglichkeiten, der Qualität der erzeugten Daten und Informationen und deren Produkte beurteilt werden.

Es werden Kenntnisse und Fähigkeiten zur Erzeugung von Produk­ten der Photogrammetrie mit der Zielstel­lung erworben, Methoden zur Gewinnung raumbezogener Daten effektiver zu nutzen.

Die Studierenden erwerben soziale und Methodenkompetenzen wie Teamarbeit, Fähigkeiten zur Planung, Abschätzung effektiver Me­thoden, Vorbereitung und Qualitätskontrolle von Aufträgen sowie die Kommunikation mit Auftraggebern.

Sozial- und Selbstkompetenzen
Keine Angabe
Besondere Zulassungsvoraussetzung
Keine Angabe
Empfohlene Voraussetzungen

Module Mathematik, Ausgleichung

Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur
  • Gerbeth: Photogrammetrie, Book on Demand, Dresden, 2007
Aktuelle Lehrressourcen
  • Leica Photogrammetrie Suite; PICTRAN, PhoToPlan; ERDAS-Imagine
Hinweise

Für die Prüfungsvorleistung(en) und Prüfung(en) ist die Prüfungsordnung maßgebend.