W904 – Projekt- und Innovationsmanagement

Modul
Projekt- und Innovationsmanagement
Project and Innovation Management
Modulnummer
W904 [ET_97]
Version: 1
Fakultät
Wirtschaftswissenschaften
Niveau
Master
Dauer
1 Semester
Turnus
Wintersemester
Modulverantwortliche/-r

Dipl. Wing Bert Reichert
bert.reichert(at)htw-dresden.de

Dozent/-in(nen)

Dipl. Wing Bert Reichert
bert.reichert(at)htw-dresden.de

Lehrsprache(n)

Deutsch
in "Projekt- und Innovationsmanagement"

ECTS-Credits

3.00 Credits

Workload

90 Stunden

Lehrveranstaltungen

2.00 SWS (2.00 SWS Übung)

Selbststudienzeit

60.00 Stunden

Prüfungsvorleistung(en)
Keine
Prüfungsleistung(en)

Schriftliche Prüfungsleistung
Modulprüfung | Prüfungsdauer: 90 min | Wichtung: 100%
in "Projekt- und Innovationsmanagement"

Lehrform

Seminaristischer Unterrricht, Einzel- und Gruppenarbeit mit Fallstudien und betrieblichen Situationsaufgaben, Selbststudium

Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung
  • Projekttypologie, Projektphasen
  • Projektorganisation
  • Ziele und Definition des Projektumfangs
  • Rollen und Aufgabenträger in Projekten
  • Projekterfolg, Projektumfeld und Stakeholder-Management
  • Kommunikationsplanung
  • Ethische Bewertung mikropolitischen Verhaltens
  • Projektplanung
  • PM-Software
  • Projektablaufplanung mit MS Project
  • Systematische Schätzung
  • Praktikable Schätzverfahren
  • Entwicklung eines Projektcontrollings
  • Risikomanagement in Projekten
  • Steuerung von Teambildungsprozessen
  • Umgang mit Konflikten
  • Ursachen von Veränderungsprozessen
  • Wandelprozessschemata
  • Veränderungsprozesse und organisatorisches Lernen
  • Innovation und Steuerung von Innovationsprozessen
Qualifikationsziele

Die Studierenden sind
in der Lage, vollständige und konsistente Projektplanungen für
eine gegebene technische oder organisatorische
Projektaufgabenstellung zu entwickeln und bedienen sich zur
Aufwandsbestimmung systematischer Schätzverfahren. Sie
können Stakeholder im Projektumfeld identifizieren, klassifizieren
und geeignete Kommunikationsstrategien ableiten und
anwenden. Die Studierenden kennen die Grundlagen des
Risikomanagements in Projekten. Die Studierenden können typische Ursachen von
Veränderungsprozessen erklären und
Gründe aufzeigen, warum Veränderungsprozesse besonderer
Steuerungsanstrengungen bedürfen. Die Studierenden können Empfehlungen zur systematischen Steuerung von Innovationsprozessen abgeben.

Sozial- und Selbstkompetenzen

Die Studierenden sind in der Lage die Rolle von Projektleiterinnen
und Projektleitern innerhalb organisationaler Strukturen zu
reflektieren. Sie sind für gruppendynamische Prozesse innerhalb
von Projektteams sensibilisiert und kennen
Interventionsmöglichkeiten um die Ausprägung eines
funktionalen Teamgefüges zu fördern.

Besondere Zulassungsvoraussetzung
Keine Angabe
Empfohlene Voraussetzungen
Keine Angabe
Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur

Jakoby, W. (2013). Projektmanagement für Ingenieure.
Gestaltung technischer Innovationen als systemische
Problemlösung in strukturierten Projekten (2. Auflage).
Wiesbaden: Springer Vieweg


Steinmann, H. & Schreyögg G. (2005) Management. Grundlagen
der Unternehmensführung. Konzepte – Funktionen - Fallstudien
(6. Auflage). Wiesbaden: Gabler


Kuster, J., Huber, E., Lippmann, R., Schmid, A., Schneider, E.,
Witschi, U. & Wüst, R. (2011). Handbuch Projektmanagement (3.,
erweiterte Auflage). Heidelberg: Springer Verlag


Felkai, R. & Beiderwieden, A. (2013). Projektmanagement für
technische Projekte. Ein prozessorientierter Leitfaden für die
Praxis (2. überarb. Auflage). Wiesbaden: Vieweg+Teubner
Burghardt, M. (2012). Projektmanagement. Leitfaden für die
Planung, Überwachung und Steuerung von Projekten (9. überarb.u. erw. Auflage). Erlangen: Publicis Publishing

Campbell, C. A. & Campbell, M. (2013). The New One-Page
Project Manager: Communicate and Manage Any Project With A
Single Sheet

Aktuelle Lehrressourcen

keine

Hinweise
Keine Angabe