B754 – Bahnbauwerke

Modul
Bahnbauwerke
Railway Structures
Modulnummer
B754
Version: 1
Fakultät
Bauingenieurwesen
Niveau
Master
Dauer
1 Semester
Turnus
Sommersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dr.-Ing. Ulrike Weisemann
ulrike.weisemann(at)htw-dresden.de

Dozent/-in(nen)

Prof. Dr.-Ing. Ulrike Weisemann
ulrike.weisemann(at)htw-dresden.de
Dozent/-in in: "Bahnbauwerke"

Prof. Dr.-Ing. Thomas Grischek
thomas.grischek(at)htw-dresden.de
Dozent/-in in: "Bahnbauwerke"

Lehrsprache(n)

Deutsch
in "Bahnbauwerke"

ECTS-Credits

5.00 Credits

Workload

150 Stunden

Lehrveranstaltungen

4.00 SWS (1.00 SWS Vorlesung | 2.00 SWS Praktikum | 1.00 SWS Sonstiges)

Selbststudienzeit

90.00 Stunden

Prüfungsvorleistung(en)
Keine
Prüfungsleistung(en)

Alternative Prüfungsleistung - Projekt
Modulprüfung | Wichtung: 70%
in "Bahnbauwerke"

Alternative Prüfungsleistung - Referat
Modulprüfung | Wichtung: 30%
in "Bahnbauwerke"

Lehrform

Block mit Anteilen an Vorlesung, Selbsstudium, Teilerarbeitungen, Diskussionen

Medienform

in der Lernplattform OPAL bereitgestellt: Skripte, zusätzliche Bearbeitungshinweise

Lehrinhalte/Gliederung

Projekt - zwei Varianten :
a) Ausbaustrecken - bauliche Ertüchtigung und trassierungstechnische Anpassung von bestehenden Strecken

  • Recherche zu den bahnspezifischen Anforderungen an Ausbaustrecken (z.B. Linienführung, Querschnittsgestaltung, Oberbau, Weichen, Unterbau, Untergrund unter Beachtung der Schnittstellen zu anderen Gewerken, wie Konstruktiver Ingenieurbau, LST, Oberleitung, Telekommunikation)
  • Darstellung und Bewertung des Ausgangszustandes
  • Anpassung der vorhandenen Linienführung - Trassierung im Aufriss und Grundriss
  • Herausarbeitung der notwendigen Anpassungen hinsichtlich Querschnittsgestaltung, Oberbau, Weichen und Erdbauwerke
  • Variantendiskussion und Entwicklung von bautechnischen Lösungen und Bautechnologien unter Beachtung der Problematik Bauen unter dem rollenden Rad und wirtschaftlicher Gesichtspunkte

oder

b) Bestandstrecken - Instandsetzung von bestehenden Eisenbahnstrecken zur Gewährleistung der Betriebssicherheit und der Verfügbarkeit

  • Recherche zu den Regularien hinsichtlich der Instandhaltung von Oberbau, Weichen und Erdbauwerken einschließlich der Entwässerungsanlagen unter Beachtung der Schnittstellen zu anderen Gewerken
  • Beschreibung und Bewertung des Anlagenzustandes einer Bestandsstrecke und Herausarbeitung der notwendigen Instandhaltungsmaßnahmen (Inspektion, Instandsetzung, Verbesserung)

Variantendiskussion und Entwicklung von bautechnischen Lösungen und Bautechnologien unter Beachtung der Problematik Bauen unter dem rollenden Rad und wirtschaftlicher Gesichtspunkte

Qualifikationsziele
  • Erwerb und Anwendung von Wissen zur Planung von Bahnanlagen, und zur konstruktiven Gestaltung des Eisenbahnfahrweges
  • Erwerb und Anwendung von Wissen zur Instandhaltung (Inspektion, Wartung, Instandsetzung und Verbesserung) des Eisenbahnfahrweges
  • Erwerb von Kenntnissen über die Problematik des Bauens „unterm rollenden Rad“ und Anwendung auf die bautechnologische Umsetzung
  • Erwerb eines Überblickwissens über das System Bahn (LST, Oberleitung, Telekommunikation)
Sozial- und Selbstkompetenzen
  • Üben des Zeitmanagements, Ausbildung von Problemlösemethoden
  • Stärkung des wissenschaftlichen selbständigen Arbeitens
  • Stärkung der Sozialkompetenz und Teamfähigkeit, da
    • vorrangig Zusammenarbeit in Gruppen
    • Aufteilung komplexer Probleme auf mehrere Teammitglieder
    • Lösung von Teilaufgaben, Einbindung der Ergebnisse in die Gruppe
  • Erwerb von Fähigkeiten und Fertigkeiten zur
    Aufnahme, Verarbeitung, Selektion, Erläuterung und Beurteilung von Informationen
    Analyse von Sachverhalten, Erkennen von Ursache- Wirkungs-Zusammenhängen
Besondere Zulassungsvoraussetzung

keine

Empfohlene Voraussetzungen
  • Grundkenntnisse im Verkehrsbau / Bahnbau
  • Allgemeine Kenntnisse des Konstruktiven Ingenieurbaus, des Wasserwesens, der Geotechnik, der Baumechanik, der Mathematik und der Baustofflehre
Fortsetzungsmöglichkeiten
Literatur
  • Weigand: Linienführung und Gleisplangestaltung. Eurailpress, Hamburg
  • Lichtberger: Handbuch Gleis. Eurailpress, Hamburg
  • Freystein et.al.: Handbuch Entwerfen von Bahnanlagen. Eurailpress, Hamburg
  • Göbel, Lieberenz (Hrsg.): Handbuch Erdbauwerke der Bahnen. Eurailpress, Hamburg
  • Marx, Moßmann: Arbeitsverfahren für die Instandhaltung des Oberbaus. DB-Fachbuch
  • aktuelles Regelwerk der DB AG
  • Skript
Aktuelle Lehrressourcen

Skripte, PowerPoint, Opal
Software: u.a. Programm ProVI (Trassierungssoftware)

Hinweise

Einbeziehung von externen Dozenten zur Vermittlung von eisenbahnspezifischen Fachkenntnissen