I969 – Darstellende Geometrie

Modul
Darstellende Geometrie
Descriptive Geometry
Modulnummer
I969 [FV 02, I687]
Version: 1
Fakultät
Informatik/Mathematik
Niveau
Diplom
Dauer
2 Semester
Turnus
2 Semester, Start Wintersemester
Modulverantwortliche/-r
Dozent/-in(nen)

Prof. Dr. rer. nat. habil. Marco Hamann
marco.hamann(at)htw-dresden.de

Lehrsprache(n)

Deutsch
in "Darstellende Geometrie (1)"

Deutsch
in "Darstellende Geometrie (2)"

ECTS-Credits

4.00 Credits
3.00 Credits in "Darstellende Geometrie (1)"
1.00 Credits in "Darstellende Geometrie (2)"

Workload

120 Stunden
90 Stunden in "Darstellende Geometrie (1)"
30 Stunden in "Darstellende Geometrie (2)"

Lehrveranstaltungen

0.93 SWS (0.93 SWS Sonstiges)
0.80 SWS (0.80 SWS Sonstiges) in "Darstellende Geometrie (1)"
0.13 SWS (0.13 SWS Sonstiges) in "Darstellende Geometrie (2)"

Selbststudienzeit

106.05 Stunden
78.00 Stunden in "Darstellende Geometrie (1)"
28.05 Stunden in "Darstellende Geometrie (2)"

Prüfungsvorleistung(en)

Beleg
in "Darstellende Geometrie (2)"

Beleg
in "Darstellende Geometrie (2)"

Prüfungsleistung(en)

Schriftliche Prüfungsleistung
Modulprüfung | Prüfungsdauer: 90 min | Wichtung: 100%
in "Darstellende Geometrie (2)"

Lehrform
  • Konsultationen (Tafel, Overhead-Projektor, Internetpräsenz, Folien
  • Selbstudium
Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung
  • Einführung
    • geometrische Grundlagen, Koordinaten
    • Perspektive Affinität
    • Ellipsen
  • Zugeordnete Normalrisse
    • Darstellung der Grundelemente
    • Seitenrisse
    • Kreis und Kugel
  • Kotierte Projektion
    • Darstellung der Grundelemente
    • Geländeaufgaben
    • Böschungskonstruktionen
  • Axonometrie
    • orthogonale und schiefe Axonometrie
  • Zentralprojektion
    • Grundlagen
    • Photogrammetrie
Qualifikationsziele

In der Lehrveranstaltung 'Darstellende Geometrie' werden konstruktiv-geometrische Abbildungsverfahren vermittelt, mit denen sich räumliche Objekte eben visualisieren sowie räumliche Lage- und Maßaufgaben lösen lassen. Es werden den Fachbedürfnissen entsprechende Fertigkeiten wie der Umgang mit Grund-, Auf- und Kreuzriss sowie konkrete Kenntnisse wie der Geländeanalyse und Rekonstruktion von Lageplänen aus ebenen Bildern erworben. Hierdurch wird ebenfalls das Vermögen zur räumlichen Vorstellung und zur Abstraktion, das logische Denken sowie der Umgang mit algorithmischen Strukturen geschult.

Sozial- und Selbstkompetenzen
Keine Angabe
Besondere Zulassungsvoraussetzung
Keine Angabe
Empfohlene Voraussetzungen
Keine Angabe
Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur
  • Fucke/ Kirch/ Nickel.: Darstellende Geometrie für Ingenieure. Fachbuchverlag Leipzig.
  • Klix/ Nickel: Darstellende Geometrie. Fachbuchverlag Leipzig.
  • Klix: Konstruktive Geometrie. Fachbuchverlag Leipzig.
  • Pumann: Darstellende Geometrie (Teil 1 und 2). Verlag Pumann Coburg
Aktuelle Lehrressourcen

keine

Hinweise

Für die Prüfungsvorleistung(en) und Prüfung(en) ist die Prüfungsordnung maßgebend.