E814 – Elektrische Gebäudeausrüstung

Modul
Elektrische Gebäudeausrüstung
Electrical Technology in Buildings
Modulnummer
E814 [MAT 16]
Version: 2
Fakultät
Elektrotechnik
Niveau
Diplom
Dauer
2 Semester
Turnus
2 Semester, Start Sommersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dr.-Ing Ralf-Dieter Rogler
ralf-dieter.rogler(at)htw-dresden.de

Dozent/-in(nen)

Prof. Dr.-Ing. Reinhard Bauer
reinhard.bauer(at)htw-dresden.de
Dozent/-in in: "Elektrische Gebäudeausrüstung"

Prof. Dr.-Ing Ralf-Dieter Rogler
ralf-dieter.rogler(at)htw-dresden.de
Dozent/-in in: "Elektrische Gebäudeausrüstung"

Prof. Dr.-Ing. Matthias Franke
matthias.franke(at)htw-dresden.de
Dozent/-in in: "Gebäudeautomatisierung"

Lehrsprache(n)
ECTS-Credits

7.00 Credits
4.00 Credits in "Elektrische Gebäudeausrüstung"
3.00 Credits in "Gebäudeautomatisierung"

Workload

210 Stunden
120 Stunden in "Elektrische Gebäudeausrüstung"
90 Stunden in "Gebäudeautomatisierung"

Lehrveranstaltungen

6.00 SWS (3.00 SWS Vorlesung | 3.00 SWS Übung)
4.00 SWS (2.00 SWS Vorlesung | 2.00 SWS Übung) in "Elektrische Gebäudeausrüstung"
2.00 SWS (1.00 SWS Vorlesung | 1.00 SWS Übung) in "Gebäudeautomatisierung"

Selbststudienzeit

120.00 Stunden
60.00 Stunden in "Elektrische Gebäudeausrüstung"
60.00 Stunden in "Gebäudeautomatisierung"

Prüfungsvorleistung(en)
Keine
Prüfungsleistung(en)

Alternative Prüfungsleistung - Test
Prüfungsdauer: 60 min | Wichtung: 40% | nicht kompensierbar
in "Elektrische Gebäudeausrüstung"

Schriftliche Prüfungsleistung
Prüfungsdauer: 120 min | Wichtung: 60% | nicht kompensierbar
in "Gebäudeautomatisierung"

Lehrform
Elektrische Gebäudeausrüstung:
  • Vorlesung
  • Seminar/Übung
Gebäudeautomatisierung:
  • Vorlesung
  • Übung
  • Praktikum
Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung
Elektrische Gebäudeausrüstung:

Elektrische Gebäudeausrüstung

Teil A: Starkstromanlagen und Schutzmaßnahmen

  • 1 Elektroenergieversorgung
  • 2 Energiekabel
  • 3 Freileitung
  • 4 Stromschiene
  • 5 Schaltanlage
  • 6 Transformator
  • 7 Leistungsbedarfsermittlung
  • 8 Kurzschlussbeanspruchung
  • 9 Erwärmung im Nennbetrieb
  • 10 Niederspannungstechnik
  • 11 Personenschutz
  • 12 Schutz gegen elektrischen Schlag
  • 13 Überstrom-Schutzeinrichtung
  • 14 Leitungen und Kabel
  • 15 Installation in Räumen
  • 16 Kabelauswahl
  • 17 Prüfung der Schutzmaßnahmen
  • 18 Prüfung von Betriebsmitteln
  • 19 Blitzschutz
  • 20 Brandschutz

Teil B: Elektrokonstruktion und Gebäudeleittechnik

  • Schaltzeichen, Darstellungsarten, Betriebsmittelkennzeichnung
  • Schaltpläne der Elektrotechnik und Elektronik
  • Installationsorientierte und verbindungsorientierte Dokumentationen
  • Gebäudeautomation und Gebäudeleittechnik
  • Einsatz Speicherprogrammierbarer Steuerungen (SPS)
  • Gebäudeautomation mit dem Bus-System EIB/KNX
  • Bus-Systeme LCN und LON
  • Power Line Communication (PLC)
  • Einbindung mobiler Systeme
Gebäudeautomatisierung:

Aufgabenstellung für die Haus- und Gebäudeautomatisierung, Forderungen an den Raumluftzustand; Beschreibung des Verhaltens ausgewählter Bauglieder, Wand, Wärmeübertrager, Rohrleitungen und Kanäle, Raum als Regelstrecke; Regelungsstrukturen und Steuerprinzipien für ausgewählte Anlagen, Wärmeaufbereitung und –verteilung, Abnehmerstationen, Warmwasserbereitung, Luftaufbereitung und -verteilung, örtliche Regelungen; Gewerkeübergreifende Gebäudeautomatisierung, Energiemanagement, Koordinierung von Heizungs- und Lüftungsanlagen; Softwaresysteme und Internet-Technologien, Laborpraktika, Exkursion

Qualifikationsziele

Der Studierende kennt ausgehend von den physikalischen Hintergründen der relevanten Prinzipien, Methoden und Mechanismen der Elektroenergieanlagen. 
Diese sachkundigen Kenntnisse erlauben es dem Studierenden, bei Planung, Projektierung, Entwicklung und Betriebsführung der Mittelspannungseinspeisung und Niederspannungsversorgung sowie bei der Projektierung und dem Betrieb vernetzter Haustechnik mitzuarbeiten.

Elektrische Gebäudeausrüstung:

Elektrische Gebäudeausrüstung

Nach der Absolvierung der Vorlesung verfügt der Student über folgende Fähigkeiten: Er kennt ausgehend von den physikalischen Hintergründen der relevanten Prinzipien, Methoden und Mechanismen der Elektroenergieanlagen. Außerdem kennt er die Möglichkeiten und Art und Weise der Erstellung und Nutzung von Dokumentationen des Fachgebietes. Diese sachkundigen Kenntnisse erlauben es dem Teilnehmer, bei Planung, Projektierung, Entwicklung und Betriebsführung der Mittelspannungseinspeisung und Niederspannungsversorgung mitzuarbeiten. Darüber hinaus hat er einen Überblick in den Einsatz von SPS und ausgewählten Bus-Systemen in der Gebäudeautomation.

Gebäudeautomatisierung:

Die Studierenden lernen typische Bus- und Leitsysteme kennen und können systematisch Steuer- und Regelungen einstellen und in Betrieb nehmen. Sie sind in der Lage, Energiesparpotentiale durch einen verbesserten Anlagenbetrieb zu erschließen.

Sozial- und Selbstkompetenzen
Elektrische Gebäudeausrüstung:

 

Gebäudeautomatisierung:

Lösungen typischer Aufgabenstellungen für die Gebäudeautomatisierung für Wohn- und Zweckbauten

Besondere Zulassungsvoraussetzung
Keine Angabe
Empfohlene Voraussetzungen
  • MAT01 - Heizungs- und Klimatechnik 1
  • M05 - Elektrotechnik

Grundlagen ET

M02 - Elektrotechnik, MAT 12 - Grundlagen Heizungs- / Klimatechnik

Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur

• Kasikci, I.: Projektierung von Niederspannungs- und Sicherheitsanlagen
• Kiefer, G.: VDE 0100 und die Praxis
• Kiefer, G.: VDE 0100 richtig angewandt Hösl, A.: Die vorschriftsmäßige Elektroinstallation Pistohl, W.: Handbuch der Gebäudetechnik Dehn & Söhne: Blitzplaner
• Kasikci, I.: Kompendium Planung von Elektroanlagen
• Fritsche, J.: Technische Gebäudeausrüstung
• Seip, G: Elektrische Installationstechnik
• Bernstein, H.: Elektrotechnisches CAD-Zeichnen
• Tyczynski, T.: SPS-Einsatz in der Gebäudetechnik
• Rose, M.: Gebäudesystemtechnik
• Merz, H.: Gebäudeautomation

Elektrische Gebäudeausrüstung:

Elektrische Gebäudeausrüstung:

  • Kasikci, I.: Projektierung von Niederspannungs- und Sicherheitsanlagen. Verlag Hüthig & Pflaum. 2003
  • Kiefer, G.: VDE 0100 und die Praxis. VDE-Verlag. 1999
  • Kiefer, G.: VDE 0100 richtig angewandt. VDE-Verlag. 2002
  • Hösl, A.: Die vorschriftsmäßige Elektroinstallation. Hüthig Verlag. 2003
  • Normenübersicht: Dokumente der Elektrotechnik. Beuth Verlag
  • Normenübersicht: Elektroinstallation, Beuth Verlag
  • Tyczynski: SPS-Einsatz in der Gebäudetechnik
  • Leidenroth: EIB-Anwenderhandbuch
  • Dostert: Power Line Kommunikation
  • Zickert: Elektrokonstruktion
  • Merz u.a.: Gebäudeautoamtion
  • Balow, J.: Systeme der Gebäudeautomation
Gebäudeautomatisierung:

Knabe: Gebäudeautomation

Recknagel, Sprenger, Schramek: Taschenbuch für Heizung+Klimatechnik

Aktuelle Lehrressourcen
Elektrische Gebäudeausrüstung:

Elektrische Gebäudeausrüstung: aktuelle Hinweise in den Vorlesungen und http://www.htw-dresden.de/fakultaet-elektrotechnik/personal/professoren/prof-dr-ing-ralf-dieter-rogler.html

Gebäudeautomatisierung:

Vorlesungsskripte, Software zur Gebäudesimulation

Hinweise

Alle Prüfungsleistungen des Moduls müssen mit mindestens „ausreichend“ (4,0) bestanden werden.

Elektrische Gebäudeausrüstung:

Unterlagen zur Ergänzung der Vorlesungen