G325 – Trassierung und Infrastruktur

Modul
Trassierung und Infrastruktur
Route Study and Infrastructure
Modulnummer
G325
Version: 2
Fakultät
Geoinformation
Niveau
Master
Dauer
1 Semester
Turnus
Sommersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dr.-Ing. Jörg Zimmermann
joerg.zimmermann(at)htw-dresden.de

Dozent/-in(nen)

Prof. Dr.-Ing. Jörg Zimmermann
joerg.zimmermann(at)htw-dresden.de
Dozent/-in in: "Trassierung und Infrastruktur"

Prof. Dr.-Ing. Ulrike Weisemann
ulrike.weisemann(at)htw-dresden.de
Dozent/-in in: "Trassierung und Infrastruktur"

Prof. Dr.-Ing. Joachim Schneider
joachim.schneider(at)htw-dresden.de
Dozent/-in in: "Trassierung und Infrastruktur"

Lehrsprache(n)

Deutsch
in "Trassierung und Infrastruktur"

ECTS-Credits

5.00 Credits

Workload

150 Stunden

Lehrveranstaltungen

5.00 SWS (5.00 SWS Praktikum)

Selbststudienzeit

75.00 Stunden

Prüfungsvorleistung(en)
Keine
Prüfungsleistung(en)

Alternative Prüfungsleistung - Belegarbeit
Modulprüfung | Wichtung: 50%
in "Trassierung und Infrastruktur"

Alternative Prüfungsleistung - Referat
Modulprüfung | Prüfungsdauer: 30 min | Wichtung: 50%
in "Trassierung und Infrastruktur"

Lehrform

Vorlesung/Projektseminar

Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung

Trassierung:

  • Moderne Methoden und Verfahren der Bahngeodäsie;
  • Trassierungsgrundlagen (Trassenelemente, Trassenentwurf, Trassenberechnung, ...)
  • Trassenoptimierung, automatische Trassenerkennung
  • Lichtraum (Erfassung, Nachweis, Lichtraumkinematik, ... )


Infrastruktur:

  • Entwurfsrichtlinien und Regelwerk
  • Bautechnische Grundlagen (Straßenbau, Eisenbahnbau)
  • Gestaltung von Schienen- und Straßeninfrastruktur
  • Fahrdynamik und Fahrpsychologie (Straßenbau, Eisenbahnbau)
  • Trassendatenbanken und GIS (wie DB-GIS, Straßendatenbanken u. a.)
Qualifikationsziele

Die Studierenden erwerben Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten auf dem Gebiet der Planung und Optimierung unter geodätischen und bautechnischen Aspekten. Damit sollen Sie in die Lage versetzt werden, die typischen Methoden und Verfahren der Ingenieurvermessung für Entwurf, Gestaltung und Optimierung der Linienführung von Verkehrsinfrastruktur zu beherrschen und praktisch anwenden zu können.


Außerdem werden detaillierte Kenntnisse auf dem Gebiet der Anforderungen an und der bautechnischen Gestaltung von Anlagen
Verkehrsinfrastruktur, einschließlich der damit verbundenen Planungsgrundsätze erworben.

Sozial- und Selbstkompetenzen
Keine Angabe
Besondere Zulassungsvoraussetzung
Keine Angabe
Empfohlene Voraussetzungen
  • Anwendungsbereite Kenntnisse auf dem Gebieten Ingenieurvermessung (insbesondere Trassierung) und Verkehrsbau
  • Grundkenntnisse in der Planungssoftware CARD/1
Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur

Trassierung:

  • Möser/Müller/Schlemmer/Werner (Hrsg.): Handbuch Ingenieurgeodäsie, Herbert Wichmann Verlag GmbH Heidelberg. Bände Grundlagen, Eisenbahnbau und Straßenbau;
  • Gruber, F., J.; Joeckel, R.: Formelsammlung für das Vermessungswesen, B.G. Teubner Verlag, Wiesbaden;
  • Vermessungswesen: Normen. DIN-Taschenbuch 111, Beuth Verlag Berlin, Wien, Zürich;
  • Weigand: Linienführung und Gleisplangestaltung. Eurailpress, Hamburg
  • Handbuch 88301 „Eisenbahnvermessung“. DB Netz AG, Frankfurt/M.

Infrastruktur:

  • Matthews: Bahnbau. B.G.Teubner Verlag, Wiesbaden;
  • Göbel, Lieberenz: Handbuch Erdbauwerke der Bahnen. Eurailpress, Hamburg;
  • Lichtberger: Handbuch Gleis. Tetzlaff-Verlag, Hamburg;
Aktuelle Lehrressourcen

Vorlesung/Seminar: Tafel, Einsatz von Overheadfolien, speziellen
Skripten und Powerpointpräsentationen; Laborübungen in Projektform im Innen- und Außendienst

Software:

  • Programmpakete "Verm.Esn" (Trassenplanung und geodätische Berechnungen für Gleisanlagen der Deutschen Bahn AG) und SiRailData (Automatische Trassenerkennung), technet-rail 2010 GmbH Berlin;
  • Programm CARD/1 (Komplettlösung für Verkehrswegebau), IB&T, Ingenieurbüro Basedow und Tornow, Norderstedt
Hinweise
Keine Angabe