G618 – Ingenieurgeodäsie I

Modul
Ingenieurgeodäsie I
Engineering Surveying I
Modulnummer
G618
Version: 1
Fakultät
Geoinformation
Niveau
Bachelor/Diplom
Dauer
1 Semester
Turnus
Sommersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dr.-Ing. Jörg Zimmermann
joerg.zimmermann(at)htw-dresden.de

Dozent/-in(nen)

Prof. Dr.-Ing. Jörg Zimmermann
joerg.zimmermann(at)htw-dresden.de
Dozent/-in in: "Ingenieurgeodäsie I"

Prof. Dr.-Ing. Holger Flederer
holger.flederer(at)htw-dresden.de
Dozent/-in in: "Grundlagen des Ingenieurbaus"

Prof. Dr.-Ing. Christian Wolf
christian.wolf(at)htw-dresden.de
Dozent/-in in: "Grundlagen des Ingenieurbaus"

Prof. Dr.-Ing. habil. Jens Engel
jens.engel(at)htw-dresden.de
Dozent/-in in: "Grundlagen des Ingenieurbaus"

Prof. Dipl.-Ing. Olaf Kempe
olaf.kempe(at)htw-dresden.de
Dozent/-in in: "Grundlagen des Ingenieurbaus"

Lehrsprache(n)

Deutsch
in "Ingenieurgeodäsie I"

Deutsch
in "Grundlagen des Ingenieurbaus"

ECTS-Credits

6.00 Credits
4.00 Credits in "Ingenieurgeodäsie I"
2.00 Credits in "Grundlagen des Ingenieurbaus"

Workload

180 Stunden
120 Stunden in "Ingenieurgeodäsie I"
60 Stunden in "Grundlagen des Ingenieurbaus"

Lehrveranstaltungen

6.00 SWS (4.00 SWS Vorlesung | 2.00 SWS Praktikum)
4.00 SWS (2.00 SWS Vorlesung | 2.00 SWS Praktikum) in "Ingenieurgeodäsie I"
2.00 SWS (2.00 SWS Vorlesung) in "Grundlagen des Ingenieurbaus"

Selbststudienzeit

135.00 Stunden
90.00 Stunden in "Ingenieurgeodäsie I"
45.00 Stunden in "Grundlagen des Ingenieurbaus"

Prüfungsvorleistung(en)

Laborpraktikum
in "Ingenieurgeodäsie I"

Prüfungsleistung(en)

Schriftliche Prüfungsleistung
Modulprüfung | Prüfungsdauer: 120 min | Wichtung: 100%
in "Ingenieurgeodäsie I"

Lehrform
Ingenieurgeodäsie I:
  • Vorlesung
  • Praktikum
Grundlagen des Ingenieurbaus:

Vorlesung und Fachgespräch

Medienform
Ingenieurgeodäsie I:
  • Vorlesung: Tafel, PowerPoint-Präsentationen, Demonstration von Berechnungsaufgaben
  • Praktikum (Laborübung): Praktische Aufgaben, Bearbeitung in Kleingruppen,überwiegend Außendienst im Gelände
Grundlagen des Ingenieurbaus:

Präsentation und Tafel

Lehrinhalte/Gliederung
Ingenieurgeodäsie I:
  • Einführung ( Begriffe, Definitionen, Klassifizierung, Bezugssysteme, Toleranz und Messunsicherheit)
  • Elementarprozesse der Absteckung
  • Absteckung langer Geraden
  • Festpunktnetze in der Ingenieurgeodäsie
  • Einführung in die Kreisbogengeometrie
  • Grundsätze in der Ingenieurgeodäsie (u.a. HOAI, VOB, Ablauf eines Auftrags, Grundlagen von Kalkulationen, Beispiel für ein Geodätisches Projekt)
  • Ausgewählte Themen zum Fachgebiet (wechselnd)
  • Exkursion zu einer Baustelle oder Demonstration einer speziellen Software
Grundlagen des Ingenieurbaus:

Es werden Grundlagen in Bereichen der Massiv-, Stahl- und Holzbauweise sowie des Brückenbaus und der Geotechnik vermittelt. Eingeschlossen sind die bauweisentypischen Baustoffe, Konstruktionen und Herstellungsverfahren der Bauwerke. Es werden Einblicke in den baubegleitenden Vermessungsbedarf gegeben.

Qualifikationsziele
Ingenieurgeodäsie I:

Die Studierenden erwerben Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertig-keiten in der Vorbereitung, Durchführung und Auswertung der etablierten und neuen Verfahren für die Aufnahme und Absteckung sowie bei der Anlage und Bearbeitung von Festpunktnetzen in der Ingenieurgeodäsie. Außerdem werden Grundlagen der Kreis-bogengeometrie und Grundlagen des Auftragsmanagements in der Ingenieurgeodäsie vermittelt. Abschließend wird ein Überblick zu komplexen Aufgaben gegeben.

Grundlagen des Ingenieurbaus:

Die Studierenden verfügen über ein Grundverständnis der verschiedenen Bauweisen und kennen die zugehörigen typischen Baukonstruktionen. Darüber hinaus verfügen die Studierenden über einen Überblick über wesentliche Vorgänge auf Ingenieurbaustellen zur Errichtung der Baukonstruktionen und können den notwendigen Vermessungsbedarfs einschließlich der erforderlichen Genauigkeiten einschätzen.

Sozial- und Selbstkompetenzen
Ingenieurgeodäsie I:

Vermittlung von sozialen und Methodenkompetenzen wie Teamwork und Leitung von Messtrupps/Arbeitsgruppen

Besondere Zulassungsvoraussetzung
Keine Angabe
Empfohlene Voraussetzungen

Erfolgreiche Absolvierung der Module Vermessungsprojekt,  Mathematik I und II, Geodäsie I und II, Geodätische Berechnungen

Fortsetzungsmöglichkeiten

Module Ingenieurgeodäsie II, Photogrammetrie II (Teil Terrestrisches Laserscanning)

Literatur
Ingenieurgeodäsie I:
  • Möser, M. (et al): Handbuch Ingenieurgeodäsie, Grundlagen. Wichmann, VDE Verlag, Berlin/ Offenbach 2012
  • DIN 18710-1: Ingenieurvermessung - Teil 1: Grundlagen. Beuth Verlag, Berlin 2010
Grundlagen des Ingenieurbaus:
  • Mehlhorn (Hrsg.): Handbuch Brücken - Entwerfen, Konstruieren, Berechnen, Bauen und Erhalten. 3. Auflage, Springer Verlag, Berlin 2014
  • Engel, J.; Al-Akel, S.: Einführung in den Grund-, Erd- und Dammbau, Hanser Fachbuchverlag, München 2012
Aktuelle Lehrressourcen
Ingenieurgeodäsie I:
  • Vorlesungsbegleitende Skripte und Arbeitsblätter
  • Aufgabenstellungen und Workflows für die einzelnen Praktika (Laborübungen)
  • Software für die Auswertung von Vermessungsdaten
  • Software für die Ausgleichung geodätischer Netze
Grundlagen des Ingenieurbaus:
  • Vorlesungsbegleitende Skripte,
  • Opal-Plattform
Hinweise
Keine Angabe