I840 – Software-Engineering-Projekt

Modul
Software-Engineering-Projekt
Software engineering project
Modulnummer
I840 [I-840]
Version: 1
Fakultät
Informatik/Mathematik
Niveau
Master
Dauer
1 Semester
Turnus
Sommer- und Wintersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dr. Dirk Müller
dirk.mueller(at)htw-dresden.de

Dozent/-in(nen)

Prof. Dr.-Ing. Sabine Hauptmann
hauptman(at)informatik.htw-dresden.de
Dozent/-in in: "Software-Engineering-Projekt"

Prof. Dr. Dirk Müller
dirk.mueller(at)htw-dresden.de
Dozent/-in in: "Software-Engineering-Projekt"

Lehrsprache(n)

Deutsch
in "Software-Engineering-Projekt"

ECTS-Credits

3.00 Credits

Workload

90 Stunden

Lehrveranstaltungen

2.00 SWS (1.00 SWS Vorlesung | 1.00 SWS Praktikum)

Selbststudienzeit

60.00 Stunden

Prüfungsvorleistung(en)
Keine
Prüfungsleistung(en)

Alternative Prüfungsleistung - Softwareprojekt
Wichtung: 100%
in "Software-Engineering-Projekt"

Lehrform
keine Angabe
Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung
  1. Einführung: Motivation aus der Geschichte heraus (Softwarekrise)
  2. Software-Entwicklungsprozesse
  3. Anforderungsanalyse
  4. Konfigurationsmanagement
  5. UML-Klassendiagramme
  6. Testen
  7. Aufwandsschätzung
Qualifikationsziele

Die Studierenden sind sich der Problematik des Erstellens von Software hoher Qualität bis zu einem Termin unter Einhaltung eines gegebenen Budgets bewusst. Sie wissen um die Herausforderungen bei der Entwicklung von Software mit mehreren Versionen und evtl. verschiedenen Zweigen in einer Gruppe. Dabei schätzen sie Konfigurationsmanagement-Werkzeuge und insbesondere Versionsverwaltungs-Tools. Die Studierenden können bewusst zwischen funktionalen und Qualitätsanforderungen sowie Rahmenbedingungen (organisatorische, rechtliche, technische) unterscheiden und eindeutige, vollständige und überprüfbare Anforderungen in diesen Kategorien ausarbeiten. Außerdem gelingt ihnen eine grundlegende UML-konforme Modellierung mit Anwendungsfall-, Aktivitäts- und/oder Klassendiagrammen. Darüber hinaus sind die Studierenden in der Lage, sowohl Validierungs- als auch Defekttests in einfacher Form an fertiger oder selbst erstellter Software durchzuführen. Schließlich sind die Hochschüler mit den Herausforderungen der Aufwandsschätzung bei Software vertraut und können einfache Schätzverfahren auf Projekte anwenden. Die Beherrschung all dieser theoretisch eingeführten Tätigkeiten stellen sie in einem Gruppenprojekt unter Beweis.

Sozial- und Selbstkompetenzen
Keine Angabe
Besondere Zulassungsvoraussetzung
Keine Angabe
Empfohlene Voraussetzungen
Keine Angabe
Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur
Keine
Aktuelle Lehrressourcen
Keine
Hinweise
Keine Angabe