D504 – Auftraggeber und Prozessmanagement

Modul
Auftraggeber und Prozessmanagement
Managament for Clients and Workflow
Modulnummer
D504 [251 252]
Version: 3
Fakultät
Design
Niveau
Bachelor/Diplom
Dauer
1 Semester
Turnus
Sommersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dipl.-Designer Gerd Flohr
gerd.flohr(at)htw-dresden.de

Dozent/-in(nen)

Prof. Dipl.-Designer Gerd Flohr
gerd.flohr(at)htw-dresden.de
Dozent/-in in: "Auftraggeber und Prozessmanagement"

Prof. Florian Alexander Schmidt
florian.a.schmidt(at)htw-dresden.de
Dozent/-in in: "Auftraggeber und Prozessmanagement"

Lehrsprache(n)
ECTS-Credits

9.00 Credits

Workload

270 Stunden

Lehrveranstaltungen

6.00 SWS (1.00 SWS Vorlesung | 1.00 SWS Übung | 4.00 SWS Praktikum)

Selbststudienzeit

180.00 Stunden

Prüfungsvorleistung(en)
Keine
Prüfungsleistung(en)

Alternative Prüfungsleistung - Entwurfsprojekt
Modulprüfung | Wichtung: 100%
in "Auftraggeber und Prozessmanagement"

Lehrform

Vorlesung, Übung und Praktika mit Projektarbeit in Gruppen

Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung

Im Mittelpunkt steht die Vermittlung und Erarbeitung eines Projektplans mit zeitlicher Komponente und deren angewandte Umsetzung anhand eines Designprojektes. Aus diesem Planungsprozess werden beispielhaft Projektangebote erstellt, welche die wirtschaftliche Komponente des Designers durchleuchtet. Für eine Budgetplanung dienen aktuelle, empfohlene Stundensätze der Designerverbände.
Geübt wird der zeitgenaue Ablauf des Designprozesses und deren Konsequenzen bei Fehlplanung.
Die professionelle Arbeitssituation wird simuliert und anhand einer Aufgabenstellung organisiert und praxisnah umgesetzt. So wird dem Prozess eine höhere Bedeutung zugeteilt als dem gestalterischen Ergebnis.

Qualifikationsziele

Ziel dieses Projektes ist in erster Linie die Planungskompetenz für Designprojekte zu erlangen, die sich in einer praxisnahen Auseinandersetzung mit Designprojekten eröffnet.
Über die Erarbeitung einer Projektstruktur sollen die Studierende in der Lage sein, zeitliche Einschätzung verschiedener Phasen des Designprozesses zu erwerben und entsprechende Kenntnisse für eine professionelle Aufwandsplanung zu beherrschen, die im Folgeschluss Kompetenzen für eine Budgetplanung beinhaltet.

Sozial- und Selbstkompetenzen
Keine Angabe
Besondere Zulassungsvoraussetzung
Keine Angabe
Empfohlene Voraussetzungen
Keine Angabe
Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur

Informationen zu Beginn der Lehrveranstaltungen

Aktuelle Lehrressourcen

Informationen zu Beginn der Lehrveranstaltungen

Hinweise
Keine Angabe