I961 – Mathematik II

Modul
Mathematik II
Mathematics II
Modulnummer
I961 [MC-BA10]
Version: 1
Fakultät
Informatik/Mathematik
Niveau
Bachelor/Diplom
Dauer
1 Semester
Turnus
Sommersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dr. rer. nat. Elena Klimova
elena.klimova(at)htw-dresden.de

Dozent/-in(nen)

Prof. Dr. rer. nat. Elena Klimova
elena.klimova(at)htw-dresden.de

Lehrsprache(n)
ECTS-Credits

5.00 Credits

Workload

150 Stunden

Lehrveranstaltungen

4.00 SWS (3.00 SWS Vorlesung | 1.00 SWS Übung)

Selbststudienzeit

105.00 Stunden
105.00 Stunden Selbststudium - Mathematik II (MC-BA10)

Prüfungsvorleistung(en)
Keine
Prüfungsleistung(en)

Schriftliche Prüfungsleistung
Prüfungsdauer: 90 min | Wichtung: 100%
in "Mathematik II (MC-BA10)"

Lehrform
--
Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung

Vorlesung

  • Lineare Algebra (Fortsetzung) (Lineare Gleichungssysteme, Vektorrechnung, analytische Geometrie in der Ebene und im Raum, Koordinatentransformationen)
  • Infinitesimalrechnung für Funktionen mehrerer Variabler (Funktionen von mehreren Variablen, partielle Ableitungen, vollständiges Differential, Extremwertaufgaben, Taylor-Formel, Grundlagen der Vektoranalysis, Mehrfach- und Linienintegrale und ihre Anwendung)
  • Spezielle Kapitel (Unendliche Reihen, Potenzreihen, Fourier-Reihen, komplexe Zahlen und ihre Anwendung, Fourier-Transformation)
  • Gewöhnliche Differentialgleichungen (Typische Aufgabenstellungen, Differentialgleichungen 1. und 2. Ordnung, Anwendung linearer Differentialgleichungen in der Chemie )

Übung

  • Durchführung als Rechenübung und Seminar zur Diskussion von Lösungsansätzen
  • Selbständiges Lösen von Übungsaufgaben zur Vorbereitung der Übung anhand ausgewählter Aufgaben aus einem umfangreichen Aufgabenskript
  • Trainieren von Algorithmen, Modellierung und Rechnen einfacher Anwendungsbeispiele
  • Übungsaufgaben sowie spezielle Schwerpunkte dienen unmittelbar der Prüfungsvorbereitung
Qualifikationsziele
  • Vermittlung von Verfahren und Ergebnissen der mathematischen Analysis sowie linearen Algebra, die für die modernen Natur- und Ingenieurwissenschaften von grundlegender Bedeutung sind
  • Vertiefung des Umgangs mit dem mathematischen Kalkül
  • Entwicklung des logischen und analytischen Denkens am Beispiel mathematischer Modelle
  • Weitere Verbesserung der Rechenfertigkeiten in der Höheren Mathematik bei kritischer Nutzung moderner Hilfsmittel und Programme
  • Verständnis und Anwendung mathematischer Sachverhalte vor allem in der Chemie sowie Physik
Sozial- und Selbstkompetenzen
Keine Angabe
Besondere Zulassungsvoraussetzung

Kenntnisse aus MC-BA9 (Mathematik I)

Empfohlene Voraussetzungen
Keine Angabe
Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur

Lehrbücher der Höheren Mathematik für Ingenieure

  • L. Papula: Mathematik für Ingenieure, Bd. 1 und 2
  • M. Richter: Grundwissen. Mathematik für Ingenieure
  • A. Fetzer, H. Fränkel: Mathematik für Fachhochschulen
  • G. Brunner, R. Brück: Mathematik für Chemiker

 

Formelsammlungen

  • W. Göhler: Höhere Mathematik (oder ähnliches)
Aktuelle Lehrressourcen
  • D. Oestreich: Vorlesung Mathematik II
  • D. Oestreich: Übungsaufgaben Mathematik II
Hinweise
Keine Angabe